Berichte / News - Netzwerk Gastfreundschaft Neuried

Netzwerk Gastfreundschaft Neuried
Direkt zum Seiteninhalt

Berichte / News

Aktuelles
Gemeinsam Weihnachtsbrötchen gebacken

Am Donnerstag, dem 14. Dezember fand nun schon zum zweitenmal eine tolle Aktion der SMV der Realschule Ichenheim statt. Wie schon im letzten Jahr wurden Flüchtlingskinder in die Schulküche eingeladen, wo gemeinsam Weihnachtsbrötchen gebacken und auch verspeist wurden.
Sowohl die 10 Jugendlichen der SMV als auch die 16 Kinder hatten einen großen Spaß. Begleitet wurde der Nachmittag von den Lehrern Michael Gross, Margrit Fink-Buchberger und Kathinka Haiß.

Das Netzwerk Gastfreundschaft bedankt sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz.
Am Herd in Kontakt kommen

Eine tolle Idee des Jugendgemeinderates Neuried wurde am Samstagnachmittag in der Küche der Altenheimer Schule umgesetzt. Die jungen Gemeinderäte brachten schon im Januar diesen Jahres den Vorschlag, etwas für die Integration der Flüchtlinge in Neuried zu tun.
Geplant war ein gemeinsames Kochen mit jugendlichen Geflüchteten. Bis zur Umsetzung dauerte es nun mehr als ein halbes Jahr, aber am Samstag war es dann soweit. Zusammen mit Karin Geiser, Leiterin des Netzwerks Gastfreundschaft, wurde ein Konzept entwickelt. Isabel Irslinger, Mitarbeiterin der Gemeinde Neuried, unterstützte das Projekt mit den nötigen Räumlichkeiten. Für die Durchführung und Leitung konnte die Ernährungswissenschaftlerin Bettina Dürr gewonnen werden. Internationale Gerichte sollte es geben und man einigte sich auf Kürbissuppe, Wok-Gemüse mit Reis und Kässpätzle. Natürlich durfte ein Salat und fruchtiges Dessert auch nicht fehlen. Im Vordergrund jedoch sollte nicht das Essen, sondern das gemeinsame Erlebnis stehen.
Sechs Jugendgemeinderäte und acht Jugendliche aus Syrien und Afghanistan füllten die Küche mit angenehmen Gerüchen. „Es hat viel Spaß gemacht“ bemerkt der 17jährige Hayatullah Khidri in gebrochenem Deutsch. Viel dazugelernt haben sie auch, denn Kässpätzle kannten die wenigsten ausländischen Köche. Aber auch die Jugendgemeinderäte waren mit Eifer dabei. „Es war eine gute Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen“, so Sophie Stecknitz.
Für die beiden kurdischen Schwesten Aristan und Arivan Smko, die in Deutschland aufgewachsen sind, war es ein besonderes Bedürfnis über gemeinsames Kochen und Essen eine Brücke zu bauen. Auch Karin Geiser war begeistert von dem Engagement des Jugendgemeinderates: „Es ist schön zu sehen wie selbstverstänldich und vorurteilsfrei die Jugendlichen miteinander umgehen.“ Die Resultate des Kochnachmittags wurden dann in einer gemütlichen Runde verspeist. Selbst Bürgermeister Jochen Fischer und sein Stellvertreterl Peter Heuken hatten es sich nicht nehmen lassen der fröhlichen Tischgesellschaft einen Besuch abzustatten und von den Leckerbissen zu kosten.
Stolz präsentieren die Kinder der Flüchtlingsunterkunft Altenheim ihre Werke.
Entstanden waren sie im Rahmen eines Sozialprojektes der diesjährigen Firmlinge der Seelsorgeeinheit Schutterwald-Hohberg-Neuried. Anna Junker, Vanessa Schächtele und Lena Hansert wollten gerne etwas über die Situation der Flüchtlinge hier in Deutschland erfahren. Und so entwickelte sich die Idee zusammen mit den Kindern auf großen Leinwänden zu malen. Die fröhlichen Bilder werden nun den bisher kahlen Eingangsbereich der Unterkunft im Viehweideweg zieren.

In den vergangenen Tagen informierte das E-werk Mittelbaden über den nachhaltigen Umgang mit Energie. Anlass waren horente Nachzahlungen von Stromrechungen für Nachtspeicheröfen.
Das Treffen war in Dundenheim Kleine Gasse 11 , weitere Familien mit solch einer Heizung wurden aus Meissenheim und Kürzell mitgenommen.
Die Stunde war sehr informativ und der Umgang mit diesen Heizkörpern nochmals detaiiert erläutert.

Alibaba und die 40 Räuber
Fidan und Deborah (Dundenheim) und Amina (Altenheim) und Romina Karimi tanzen bei dem Theaterstück `Aladdin und die Wunderlampe´.
Die 4 Kinder waren regelmäßig bei den Proben dabei und wurden von Esther und Claudia gefahren.
Die Aufführungen sind Samstag, 7.1., 17.30 Uhr und Sonntag, 8. + 15. Januar je 14,30 Uhr in der Lindenfeldhalle.

Am Montag, den 16. Januar fand ein Austausch zwischen Mitgliedern des Netzwerkes Gastfreundschaft Neuried und dem Landtagsabgeordneten
der Bündnis 90/Die Grünen Thomas Marwein statt.
Zurück zum Seiteninhalt